It’s Teatime

Nach Hause kommen, Kerzen anmachen, Füße hochlegen und…erstmal eine gute Tasse Tee. Sagt meine Mama auch immer. Hilft kurzfristig bei allem, was an Stress und Unliebsamkeiten anfällt.

2-kopie

Tee trinken eignet sich auch gut als gesellschaftliches Ereignis, und das haben die Briten ja institutionalisiert.

6

Und wie komme ich jetzt darauf? Laura hat, angeregt durch ihre Lieblingsserie Downton Abby (was sonst – hallo vintage) für ihren ersten Ladengeburtstag zu einer Teeparty geladen. Das war natürlich eine Spitzenidee. Ausserdem hat sie sich eine Teepartytorte von uns gewünscht. Wir hatten ihr ja schon die Hochzeitstorte zur Ladeneröffnung gemacht – die Torte, die alles in Rollen gebracht hat.

1

Challenge accepted!

Wer sich jetzt fragt, wie das zeitlich so hinhaut, da die Ladeneröffnung ja im Januar war und wir das jetzt erst posten…tja, die Torte muss jetzt einfach noch schnell gezeigt werden, bevor in einem Monat die Torte für den 2. Ladengeburtstag ansteht.

7

Das gute Stück ist auf jeden Fall eine meiner persönlichen Lieblingstorten. Wahrscheinlich, weil ich soviel Geprassel draufpacken durfte. Ich bilde mir zwar ein, Minimalistin zu sein, aber wie Heidi K. mal sagte: „Mehr ist immer mehr“.

Für Teig und Füllung war diesmal Maria verantwortlich. Für die 2  Etagen gab es natürlich auch unterschiedliche Füllungen.

3-kopie

Die untere Etage war ein Schokoladen-Rührteig, gefüllt mit einer feinen Orangencreme. Die Teekanne war ein heller Biskuit mit einer Canolicreme, Apfelscheiben und salzige Karamellsoße.

Die Teeparty war ein voller Erfolg und für die Torte gab es jede Menge schmeichelhafter Kommentare.

 

Bis Bald ❤

J & M

ps. Unsere Weihnachtsrezepte kommen dann im pünktlich im Mai.

Schwarzbier und Frühlingsblüten…

…sind die perfekte Mischung.

1

Heute gibts mal wieder eine Torte aus unserem Archiv. Die haben wir letztes Jahr als Geburtstagsüberraschung für meine Freundin T. gemacht.

3

In dem Törtchen haben wir die zwei großen Bs zusammen gebracht, die (fast) alle mögen – Bier & Blumen.

4

Als Basis haben wir dieses Schwarzbiergugelhupf-Rezept von Cake Invasion genommen. Gefüllt haben wir es mit einer Vanillecreme und Karamellsoße. Da wir damals noch nicht wussten, wie wir eine Torte so mit Ganache einstreichen können, dass sie makellos glatt wird (wissen wir leider bis heute nicht), haben wir das ganze kurzerhand in Schokoladenganache eingegossen.

5

Das sah schnieke aus und hat schokoladig-gut geschmeckt.

2

Und weil Blumen die Freundschaft erhalten, gabs ein kleines Bouquet oben drauf.

Habt einen schönen Tag

J&M

p.s. Sorry für das hässliche Tablett!

All you need is love – Baumtorte zur Hochzeit

Wir haben ja nun schon einige Tortenaufträge gehabt, von Freund*innen oder selbst erdacht. Wir haben 2 ‚Hochzeitstorten‘ für Lauras Ladeneröffnung, sowie den ersten Geburtstag gestaltet. Dann haben wir diverse Lieben mit Geburtstags- und Babytorten beglückt. Aber alles Menschen, die uns kennen und, auch wenn vielleicht mal etwas schief geht, unsere Cheerleader sind und sich sowieso freuen.

1

Und dann kam Sandra. Sie ist die Freundin von Freundinnen von mir und hatte vor, zu heiraten. So richtig, mit allem Drum und Dran. Bei Laura hat sie ihr schönes Kleid bestellt,  mit ihren Lieben hat sie die Feier gestaltet und jetzt wollte sie auch noch eine Torte. Von mir! Ich gebe zu, im ersten Moment war ich gar nicht begeistert, bzw eher ziemlich überfordert. Ich habe hin-und herüberlegt, ob ich das annehmen soll oder nicht. Ist schließlich gleich nochmal ein anderes Kaliber. Kurz gesagt, ich hatte mächtig Schiß.

2

Nachdem ich mich etwas geziert hatte, bin ich dann doch zu einem Treffen gefahren, auch um zu gucken, wie die eigentlich so drauf sind, „meine“ Brautleute. Und ich sage euch, die waren vielleicht sweet.

4

Wir saßen im Garten mit Kaffee & Kuchen (so kriegt man mich ja immer), und als ich ihnen Bilder der bisherigen Torten gezeigt habe, haben sie wie verrückt rumgewundert und ausgiebig gelobt. Wie kann ich dann so einen Auftrag noch ablehnen?

Im Gespräch wurde klar, dass die Torte nicht so traditionell werden sollte, und da die beiden sehr naturverbunden sind, sowie die Feier unter freiem Himmel stattfindet, sollte es etwas sein, was das widerspiegelt.

Wir haben uns für eine Torte in Form von gestapelten Baumscheiben, mit einigen Blumen, Moos und einem Rotkehlchen entschieden. Und sie sollte schokoladig sein, mit Himbeeren. Wie ich das ganze umsetze, das hatte ich freie Hand. Der Kuchenteller ist eine richtige Baumscheibe, die Felix, der Bräutigam, besorgt hat.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und dann gings los…Am ersten Tag habe ich insgesamt 9 Kuchen gebacken, 54 Eier aufgeschlagen und 3 kg Buttercreme hergestellt…ihr versteht, was ich sagen will. Auch für mich ganz neue Mengen. Der Kuchen war eine Sachertorte nach Originalrezept. Also mit Eischnee und so. Etwas aufwendiger, aber für eine Hochzeit wollte ich etwas besonderes machen. Ausserdem hab ich noch nie vorher Sachertorte gemacht (wollte ich einfach mal ausprobieren) und die eignet sich bestens für Stapeltorten. Dazu gab es die beste Schokoladenbuttercreme der Welt und natürlich frische Himbeeren in rauen Mengen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Die Rindenstruktur habe ich natürlich aus Fondant geformt. Ich habe mir vorher ein paar Beispieltutorials bei youtube angesehen und fand dieses am hilfreichsten. Für die Blumen und Blätter habe ich zum erstem Mal mit Blütenpaste gearbeitet. Und der kleine Vogel ist aus weißer Modellierschokolade. Nachdem ich mich eingegroovt hatte, hat alles sehr gut geklappt. Ich habe natürlich viel zu viele Blumen gemacht, die ich bei Gelegenheit mal von unterbringen muss.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Torte hat mir sehr viel Spaß gemacht und Felix & Sandra sind auch ein Traumpärchen. Ich war sehr aufgeregt, als die Torte abgeholt wurde, weil ich ja nicht wusste, wie die Reaktion sein würde. Ich hatte das meiste doch im Alleingang entschieden. Aber nach der Hochzeit trudelte der positive Zuspruch bei mir ein und ich war dann sehr erleichtert.

DSC_8110-Pano copy

Es ist wirklich ein schönes Gefühl, ein kleines Stück beizutragen, damit so ein Tag ganz besonders wird.

J.

Kuchen für Babyparty

Babys, überall Babys. So langsam kommt man in das Alter, in dem alle eine Familie gründen. So auch meine Freundin Caro. Wir kennen uns schon seit der Kinderkrippe und sind seit dieser Zeit zwar wohnortmäßig voneinander getrennt, aber trotzdem immer füreinander da. Um den Zuwachs der Götzl- Kirchner- Familie zu feiern, haben Steffi und ich letztes Jahr eine Überraschungsbabyparty für Caro gegeben. Zu diesem speziellen Anlass gab es natürlich auch eine Torte von uns.

Das größere Stockwerk bestand aus einem Schokobiskuit mit einer Haselnussbuttercreme, das kleinere aus Vanillebiskuit mit einer Waldmeister- Joghurt- Füllung. Die Deko sollte verspielt, aber auch klassisch werden. Somit haben wir den Kuchen mit Fondant-Heißluftballons und kleinen Wolken verziert. Die Wolken waren sehr einfach zu formen. Ein Tutorial findet ihr hier. Caros Lieblingsblumen Gänseblümchen durften auf dem Kuchen natürlich auch nicht fehlen.

7

Die Babyparty war ein voller Erfolg und die werdenden Eltern konnten sich über eine Menge Geschenke freuen.

Liebe Grüße

J&M

 

Sommeranfang mit Torte

Ich möchte euch ja nicht beunruhigen, aber heute ist Sommeranfang und wir bewegen uns ab jetzt wieder dem Winter entgegen. Mit Blick aus dem Fenster, schätze ich mal eher früher, als später.

NT1

Aber um den Sommer im Herzen und vor allem im Magen zu tragen, braucht es manchmal einfach etwas Torte. Vorzugsweise mit einer kleinen Sommerwiese oben drauf.

NT2

Über das letzte Jahr sind im Hause von Dant einige Motivtorten entstanden, die wir nacheinander vorstellen wollen. Die erste, mit der alles angefangen hat, haben wir ja schon gezeigt. Und immer mal, zwar nicht chronologisch, kommen die anderen.

NT6

Nun verhält es sich ja so, dass die meisten Menschen von Zeit zu Zeit Geburtstag haben. So auch meine Freundin Nadini. Als ich die Torte gemacht hab, war Teigspezialistin Maria mit einer Babyparty beschäftigt und natürlich ging dann bei mir auch ein wenig schief. Aber am Ende (mit Telefonseelsorge) hab ich alles ganz gut hinbekommen. Und mittlerweile kann ich auch einen ganz guten Teig backen…meistens.

NT3

Das Geburtstagskind hat eine Sorbitunverträglichkeit, also musste ich das beachten. Und die Torte musste auch vegan sein.

NT8

Also? OREO-Torte mit Karamellsoße. Der Teig war ein Schokorührteig mit Vanillebuttercreme, Oreokeksbröseln und besagter Karamellsoße. Lecker!

NT4

Habt einen schönen Tag.

J.

Wie alles begann

2

Die ganze Tortensache begann eigentlich mit unserer Freundin Laura, die im Januar 2015 ihre Schleifenfängerei eröffnete. Ich hab ganz großspurig versprochen, dass wir eine Hochzeitstorte backen. Backen war jetzt nicht so mein Ding. Ich war einfach davon ausgegangen, dass Maria schon weiß wie das geht, weil sie eher mal gebacken hat. Blöderweise war ihr Eindruck, dass ich wüsste, wovon ich rede. Das hat zwischendurch durchaus für Konfliktsituationen gesorgt.

1

Aber einige Tage und diverse YouTube-Tutorials später war die Torte dann fertig.

Sogar mit 2 verschiedenen Geschmacksrichtungen. Es ist schon einiges schief gegangen, aber so doll hat man das zum Glück nicht gesehen. Bei der Ladeneröffnung war die Torte auf jeden Fall ein großer Hit und wir haben viel positiven Zuspruch bekommen.

4

Als kleines Gästegeschenk haben wir noch Kekse mit Schleifenfänger-Logo gebacken.

3

So fings an. Der ganze Spaß. Und Spaß machts immer noch. Seitdem ist einige Zeit vergangen und ein paar Schmankerl haben wir noch in der Warteschleife.

Wie habt ihr angefangen?

Liebe Grüße

Jill