Rhabarber-Thymian-Sirup

1

Sonntag ist Brunchzeit. Was gibt es schöneres, als mit Freunden zusammen zu sitzen, zu lachen, zu essen und den Alltag zu vergessen. Wir ´von Danties´ lieben Brunch. Für den Abschluss unserer Rhabarberwoche haben wir uns deshalb noch etwas tolles für euch einfallen lassen. Rhabarber- Thymian- Sirup mit prickeldem Sekt ist ideal für ein Frühstück mit den Mädels.

1kg Rhabarber

250g Zucker

eine handvoll frischer Thymian

Alles in einen Topf packen und eine Stunde ziehen lassen. Danach einen 1/2 bis 3/4 Liter Wasser zugeben und einkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Masse durch ein Sieb oder Tuch abtropfen lassen. Am besten über Nacht, damit die gesamte Flüssigkeit sich abgesetzt hat. Am nächsten Morgen den Sirup nochmals aufkochen, in vorher abgekochte Gläser abfüllen und auf dem kopfstehend abkühlen lassen.

3

Wir verabschieden uns mit diesem sektreichen Höhepunkt aus unserer Rhabarberspezialwoche und wünsche allen noch ein sonnigen Sonntag.

Liebe Grüße

J. und M.

 

Hannchen-Jensen-Torte mit Rhabarber und Minze

Endlich Wochenende und ich kann seit langem mal wieder einen freien Samstag genießen. Die Zeit habe ich gleich genutzt und einen kleinen Kuchen passend zu unserer Spezialwoche gebacken. Ideal für Schlemmermäuler, die auf sahnige Torten stehen. Inspiration war der Himmelskuchen von Mara. Das Rezept wurde von mir nur minimal abgeändert. Besonderer Clou ist die Verwendung von Minze, die sich nicht nur für Tee hervorragend eignet. Der Kuchen bekommt dadurch eine angenehme Frische, was für die Sommertage herrlich ist.

2016-06-11 13.42.55

Zutaten für 20cm Springform

Boden:                                                  Baisermasse:                                         Füllung:

75g Mehl                                              2 Eiweiß                                                  200ml Sahne

65g Butter                                            75g Zucker                                             Vanillezucker

40g Zucker                                          30g Mandelblättchen                         Sahnesteif

2 Eigelb                                                                                                                   200g Rhabarber

Handvoll Minze                                                                                                   40 Zucker

Vanillezucker

Saft von 1/2 Zitrone

Handvoll Minze

Für den Boden Eigelb und Zucker schaumig rühren. Danach Butter, Mehl, Backpulver und die kleingehackte Minze unterrühren. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen und glattstreichen. Anschließend Eiweiß steif schlagen und Zucker dabei langsam einrieseln lassen. Die Eiweißmasse auf dem Teig verteilen, Mandelblättchen darüber streuen und alles bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen für 25min backen. Im Gegensatz zu Mara backe ich nur einen Boden, welcher nach dem Backen halbiert wird. Das hat den Vorteil das die Eischneedecke besonders hoch ist.

2016-06-11 13.41.16

 

Für die Füllung den kleingeschnittenen Rhabarber mit etwas Wasser, Zitronensaft, Zucker und Vanillezucker für 10 min kochen. Vom Herd nehmen, die gehackte Minze unterrühren und abkühlen lassen. In der Zeit kann die Sahne steif geschlagen werden. Dabei den Vanillezucker und Sahnesteif langsam einrieseln lassen. Die Sahne kurz in den Kühlschrank stellen. Wenn alles abgekühlt ist, kann das Schichten der Torte beginnen. Beginnend mit dem Boden, 1. Schicht Sahne, danach das Rhabarber-Minz- Kompott auf der Sahne verteilen. Die 2. Schicht Sahne obendrauf und zum Schluss den Baiserdeckel auf die Torte setzten. Fertig ist die Leckerei.

2016-06-11 13.38.34

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Samstag.

Liebe Grüße

M.

 

Rhabarber-Chia-Eispralinen

TGIF nun auch für mich zu später Stunde. Heute war wirklich ein voller, aber schöner Tag.

Deshalb hat leider das Rhabarberspezialrezept etwas gelitten. Ist aber kein Problem, das schmeckt nämlich auch am Wochenende sehr gut. Eigentlich ist es gar kein richtiges Rezept, sondern eher ein Serviervorschlag.

RP2.jpg

Die Chia-Samen habe ich in Kokosmilch eingelegt und dann einfach mit etwas Rhabarbermasse eingefroren. Als kleines Extra gibts ein Kokoshäubchen obendrauf.

RP3

Als kleiner Tip: kalte Kokosmilch (ich habe meine für ca 1 Stunde in den Gefrierschrank gelegt) lässt sich wie Sahne aufschlagen und auch so verarbeiten. Kann man also gut als vegane Sahne benutzen und einfach überall draufstriezeln.

Geht auch gut als Eis am Stiel.

RP4

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

J.

Rhabarbercrumble schnell & lecker

Ich weiß nicht, wie es bei euch so aussieht, aber in Leipzig ist der ‚kleine Freitag‘ heute ein Trübe-Tassen-Tag.  Beim Frühstück konnte ich kaum meine Müslischale festhalten, weil ich auf dem Balkon so gefroren habe. Aber es ist Sommer und da muss ich wohl durch.

Trotzdem spielt mir das Wetter dabei in die Hände, denn unser Rhabarberspezialrezept für heute ist ein Crumble. Dabei handelt es sich um einen süßen, warmen Auflauf mit Kekskruste. Klingt lecker. Auf jeden Fall ist es das auch. Klingt kompliziert? Ach was, das ist ein ganz schnelles Ding.

Für eine mittelgroße Auflaufform braucht ihr Füllung und Teig.

Füllung:

1kg Rhabarber

2 große Äpfel

Ich mags gern etwas sauer, deshalb lasse ich hier den Zucker weg. Aber wenn ihr von der ganz süßen Sorte seid, dann könnt ihr hier schon etwas Zucker, Honig oder Sirup (zb Agavendicksaft) untermengen.

RC2

Teig:

150 g Mehl

150 g Haferflocken

100 g Zucker

2 El Agavendicksaft

150 ml Pflanzenöl/ Butter/ Margarine

Für einen Mürbeteig sollte die Butter/ Margarine möglichst kalt sein, damit er geschmeidiger wird. Den Teig könnt ihr gut auch schon 1-2 Tage eher zubereiten und im Kühlschrank lagern. Für den Teig erst die Butter und den Zucker zu einer glatten Masse vermengen. Danach alle anderen Zutaten hinzugeben. Wenn ihr den Teig gut durchgeknetet habt, einfach eine Wurst formen, in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Füllung in eine gefettete Auflaufform geben.

Als letztes einfach den Teig auf die Füllung bröseln und ab in den Ofen damit.

RC3

30 min bei 180 °C backen lassen.

Der fertige Krumple lässt sich sehr gut einfach so aus der Form wegspachteln, schmeckt aber auch mit Kokossahne oder Vanilleeis sehr gut.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

J.

RC5

 

Rhabarberblumen

Jeden Tag auf dem Weg zu meinem Tagesjob komme ich an verschiedenen blühenden Pflanzen und Büschen vorbei. Noch vor einiger Zeit war es intensiver Fliederduft, jetzt sind es Hollerbusch und Hundsrose. Auch auf unserem Balkon grünt und blüht es wie verrückt. Und wenn ich aus der Stadt rauskomme, gibt es kaum schöneres als eine blühende Sommerwiese mit leuchtendem Klatschmohn, Margariten und anderen Gewächsen. Wenn ich mit Zuckermasse arbeite, macht mir die Herstellung von Blüten am meisten Spaß. Ihr seht, mit Blumen kann man mich bis zur Unendlichkeit erfreuen.

Und Grund genug um am Rhabarberdienstag ein einfaches, aber leckeres Rezept vorzustellen. Und den Curd von gestern verwenden wir auch gleich noch.

RB$

Rezept Hefeteig:

250 g Vollkornmehl

1/2 Pkg Hefe (ich nehme tatsächlich Trockenhefe. Frischhefe ist eine Diva und wir verstehen uns nicht so gut)

30 g Zucker

120 ml lauwarme Milch/ Wasser

30 g Butter 1 Prise Salz

Die trockenen Zutaten in einer Rührschüssel vermengen und in der Mitte eine Kuhle formen. Da hinein die lauwarme Milch geben und die Mehlmischung von den Rändern zur Mitte untermischen. Teig ordentlich kneten bis er glatt ist. Und dann noch einmal 5 Minuten. An einem warmen und dunklen Ort 30 min gehen lassen. Nicht vergessen mit einem sauberen Geschirrtuch abzudecken, damit der Teig nicht so austrocknet.

Nach dem Gehen den Teig noch einmal kurz durchkneten, in 2 Hälften teilen und ausrollen. Auf dem einen Teig in geeigneten (das richtet sich nach der Größe eurer Ausstechform) Abständen Rhabarbercurdkleckse klecksen. Nun den zweiten Teig ausrollen und auf den ersten legen. Jetzt könnt ihr mit eurem Ausstecher (es funktionieren auch Gläser mit dünnem Rand) Kreise aus dem Teig stechen und zwar so, dass der Rhababercurdklecks so ungefähr in der Mitte ist. Den Rand einschneiden und die ‚Blütenblätter‘ etwas drehen.

RB3

Jetzt kann das ganze endlich in den Ofen und wird bei 170 °C ca 25 min gebacken.

Die Rhabarberblumen eignen sich gut als Mitnehmsnack an den See oder für ein Picknick. Aber natürlich schmecken die auch richtig gut im Bett beim Serienmarathon.

Habt noch einen schönen Tag.

J.

RB2

Rhabarbercurd vegan

Es ist soweit. Endlich wieder Montag! Und damit startet jetzt auch unsere Rhabarberspezialwoche. Wir von Dantis lieben unser Gemüse, besonders in der Geschmacksrichtung süß-sauer. Und am besten schmeckt’s, wenn’s kostenlos ist. So habe ich habe ich nicht lange gezögert, als mein Opa (Gartenexperte, Kräuterhexe und Ehrenschnabulierer) anbot eine Schneise in seinen Rhabarberwald zu schlagen (haben eure Gartenexpert*innen eigentlich auch riesige ausrangierte Küchenmesser, die sie wie Macheten schwingen?)

RC3

Und los geht es mit einem absoluten Highlight für jede Gelegenheit. Curd ist eine Creme, weit verbreitet in the US of A und Großbritannien. Traditionell hergestellt mit Zitronen, also bekannt als Lemoncurd. Die geht besonders gut auf dem Frühstücksbrötchen, als Kuchenfüllmasse oder in Dessertform. Auf Waffeln und als Cupcaketopping ebenso gut. Traditionelles Curd wird mit Eiern hergestellt, aber ich stelle euch heute mal ein veganes Rezept vor. Und noch dazu, ihr ahnt es schon, mit Rhabarber.

Zutaten:

500 g frischen Rhabarber

200 g Rohrzucker

50 ml Wasser

3 gehäufte EL Stärke

3 EL Kokosmilch

1 Prise Salz

Saft 1 Zitrone

Den Rhabarber mit dem Zucker, Wasser und Zitronensaft aufkochen bis er weich ist und zerfällt. Zunächst die Masse pürieren, dann die Kokosmilch, Salz und Stärke unterrühren und sprudelnd aufkochen lassen. Wenn das Curd sähmig wird, in gespülte und sterilisierte Gläser geben. Auf dem Deckel stehend auskühlen lassen.

RC2

Kühl gelagert ist das Curd einige Monate haltbar. Aber vermutlich ist es sowieso schnell aufgegessen.

Ich wünsche euch noch eine schönen Montag.

J.