Zitronen-Bärlauchbutter

Heute ist Wochenmitte und endlich lugt die Sonne wieder hinter den Wolken hervor. Das haben wir genutzt und unsere Freundinnen-Runde zu einem gemütlichen (jaja, mit Decken!) Frühstück auf unserem Balkon geladen. Dazu haben wir natürlich noch einige andere Bärlauchköstlichkeiten gereicht.

1

Zum Beispiel diese leckere Bärlauchbutter.

Übrigens vegan.

Zutaten:

200 g Alsan/ Butter

50 g fein gehackter Bärlauch

Schalenabrieb 1 Zitrone

1/2 TL Kräutersalz

Das ganze ordentlich vermengen und fertig. Ich habe die Butter schon am Vorabend zubereitet, damit die Aromen sich gut entfalten können.

Guten Appetit!

J.

2

Mini-Trifle

rachel3

In Anlehnung an Jills Post zu meiner FRIENDS- Torte fühlte ich mich direkt inspiriert ein Dessert aus der Serie nachzumachen. Das legendäre englische Trifle, welches Rachel zu einem Thanksgiving Dinner der Freunde zubereitet. mmmhhhhh lecker. Ich habe mich für eine Minivariante in Einmachgläsern entschieden, weil es so einfacher zu portionieren ist und die Gläser verschließbar sind. Somit kann man es bereits einen Tag vorher zubereiten und dann im Kühlschrank aufbewahren. Außerdem könnt ihr es leichter mitnehmen und dann zum Beispiel im Park beim Picknick mit euren Freunden verschnabulieren.

Zutaten für 6 Gläser

Löffelbiskuit

6 EL Himbeermarmelade

1 Pck. Vanillepudding

0,5l Milch

1 EL Zucker

200g Waldbeeren

1 große Banane

200ml Schlagsahne

8

Das typische britische Trifle wird eigentlich mit einer englischen Creme zubereitet. Wie ihr sicher schon mitbekommen habt, versuchen wir in den Rezepten, in denen es möglich ist, Eier zu vermeiden. Hier kann man einfach die Creme durch Vanillepudding ersetzten. Dafür den Pudding nach Anleitung zubereiten. Damit dieser nicht zu süß wird, habe ich nur 1EL Zucker hinzugefügt. Die restlichen Schichten des Desserts sind süß genug. =) Den Pudding dann leicht abkühlen lassen, bis er etwa handwarm ist.

6

Schicht für Schicht ein Genuss. Zuerst die Gläser mit kleingeschnittenen Löffelbiskuit füllen,  1 EL Himbeermarmelade darauf verteilen. Danach 2 EL Pudding dazu, dabei darauf achten, dass sich die einzelnen Schichten nicht vermischen. Jetzt können die Waldfrüchte auf dem Pudding verteilt werden. Ich hatte leider keine frischen Früchte da, weshalb ich mich für die gefrorene Variante entschieden habe. Funktioniert genauso gut. Danach folgt nochmal eine Schicht Löffelbiskuit und 2 EL Pudding. Auf die Hackfleisch- Erbsen- Schicht, die Rachels Rezept so einmalig macht, habe ich verzichtet, da ich nicht wollte, dass das Dessert nach `Füßen` schmeckt. Außerdem würde Jill das als Vegetarierin eh nicht anrühren. =) Zum Schluss noch Bananenscheiben auf dem Pudding verteilen und mit Sahne das Schichtdessert abschließen.

rachel2

Liebe Grüße

M.

crew love is true love

aa0f2214136945d8c57879a5166c4271

Wie die meisten Menschen hat auch Maria gelegentlich Geburtstag. Und an Geburtstagen bietet sich traditionell ein ordentlicher Kuchen an. Aber wie macht man eine Superbackspezialistin glücklich?

5

…Na gut, sie hatte schon durchblicken lassen, dass sie gern irgendwann eine von der Serie Friends inspirierte Torte hätte. Und gar nicht mal so durch die Blume. Dann musste ich das Ding nur noch irgendwie zusammenbasteln.

4

Die famose Friends-Torte entstand letztes Jahr im Mai, da stand ich noch am Anfang meiner Tortendekorierkarriere. Geschweige denn backen…( und Food-Fotografie). Aber hat alles geklappt. Auch mit Sophies helfenden Händen. (Leider war das auch das letzte Mal…ähm…)

1

Und wie sich das eine lovely Crew so macht, gab es zum Geburtstag ein Überraschungs-Sektfrühstück  #SQUADGOALS

2

Der Teig war schokoladig und in der Creme sind ganze 1,5 Gläser (!) Erdnussbutter verschwunden. Zusammen mit prickeligem Sekt ergibt das eine hervoragende Basis um den Alltag zu meistern.

Happy hump day!

J.