Rhabarberblumen

Jeden Tag auf dem Weg zu meinem Tagesjob komme ich an verschiedenen blühenden Pflanzen und Büschen vorbei. Noch vor einiger Zeit war es intensiver Fliederduft, jetzt sind es Hollerbusch und Hundsrose. Auch auf unserem Balkon grünt und blüht es wie verrückt. Und wenn ich aus der Stadt rauskomme, gibt es kaum schöneres als eine blühende Sommerwiese mit leuchtendem Klatschmohn, Margariten und anderen Gewächsen. Wenn ich mit Zuckermasse arbeite, macht mir die Herstellung von Blüten am meisten Spaß. Ihr seht, mit Blumen kann man mich bis zur Unendlichkeit erfreuen.

Und Grund genug um am Rhabarberdienstag ein einfaches, aber leckeres Rezept vorzustellen. Und den Curd von gestern verwenden wir auch gleich noch.

RB$

Rezept Hefeteig:

250 g Vollkornmehl

1/2 Pkg Hefe (ich nehme tatsächlich Trockenhefe. Frischhefe ist eine Diva und wir verstehen uns nicht so gut)

30 g Zucker

120 ml lauwarme Milch/ Wasser

30 g Butter 1 Prise Salz

Die trockenen Zutaten in einer Rührschüssel vermengen und in der Mitte eine Kuhle formen. Da hinein die lauwarme Milch geben und die Mehlmischung von den Rändern zur Mitte untermischen. Teig ordentlich kneten bis er glatt ist. Und dann noch einmal 5 Minuten. An einem warmen und dunklen Ort 30 min gehen lassen. Nicht vergessen mit einem sauberen Geschirrtuch abzudecken, damit der Teig nicht so austrocknet.

Nach dem Gehen den Teig noch einmal kurz durchkneten, in 2 Hälften teilen und ausrollen. Auf dem einen Teig in geeigneten (das richtet sich nach der Größe eurer Ausstechform) Abständen Rhabarbercurdkleckse klecksen. Nun den zweiten Teig ausrollen und auf den ersten legen. Jetzt könnt ihr mit eurem Ausstecher (es funktionieren auch Gläser mit dünnem Rand) Kreise aus dem Teig stechen und zwar so, dass der Rhababercurdklecks so ungefähr in der Mitte ist. Den Rand einschneiden und die ‚Blütenblätter‘ etwas drehen.

RB3

Jetzt kann das ganze endlich in den Ofen und wird bei 170 °C ca 25 min gebacken.

Die Rhabarberblumen eignen sich gut als Mitnehmsnack an den See oder für ein Picknick. Aber natürlich schmecken die auch richtig gut im Bett beim Serienmarathon.

Habt noch einen schönen Tag.

J.

RB2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s